Spenden

Radio Maria – ein Mittel ersten Ranges, um die christliche Hoffnung zu verbreiten.

„Seid Euch immer bewusst, dass Ihr etwas Großes und Einzigartiges schenkt: die christliche Hoffnung, die viel mehr ist als eine einfache geistliche Tröstung, denn sie gründet sich auf die Macht der Auferstehung, die durch den Glauben und die Werke der Nächstenliebe bezeugt wird.“ (Papst Franziskus)*

Radio Maria ist ein Radio der Hörer. Das zeigt sich nicht nur in der starken Mitwirkung beim Programm und in der Ausbreitung dieses Senders, sondern in der Weise wie die Hörerfamilie das Radio auch finanziell trägt.

Es sind Ihre Spenden, die die Mission des Radios ermöglichen. Bitte helfen Sie uns durch Ihre Unterstützung, dass Radio Maria seinen Auftrag erfüllen kann, heute und in Zukunft das Evangelium zu verkünden!

Ihnen allen ein herzliches und großes „Vergelt’s Gott!“

Ihr Pfarrer Christoph Haider

Raiffeisenkasse Eisacktal
IBAN-Nummer: IT 10 E 08307 58221 000300224448
SWIFT-BIC: RZSBIT21007

Südtiroler Sparkasse
IBAN-Nummer: IT 31 S 06045 58220 000000050300
SWIFT-BIC: CRBZIT2B050

Südtiroler Volksbank
IBAN-Nummer: IT 41 S 05856 58220 070570005000
SWIFT-BIC: BPAAIT2BBRE

Postbank
Kontonummer: 18 93 53 53

Denken Sie bei der Jährlichen Steuererklärung an Radio Maria!
5 Promille für die Projekte von Radio Maria in der Welt!

* Aus der Ansprache von Papst Franziskus an alle Verantwortlichen von Radio Maria in der Welt, am 29. Oktober 2015: „Das Radio wird auf diese Weise zu einem Werkzeug, das nicht nur eine Ansammlung von Nachrichten, Ideen oder Musik ohne einen inneren roten Faden verbreitet und das nur dazu da wäre zu zerstreuen und vielleicht zu unterhalten, sondern es wird zu einem Mittel ersten Ranges, um die Hoffnung zu verbreiten – und zwar jene wahre Hoffnung, die aus der Erlösung kommt, die uns Christus, der Herr gebracht hat – um vielen Menschen, die das brauchen, ein guter Begleiter zu sein. … Seid Euch immer bewusst, dass Ihr etwas Großes und Einzigartiges schenkt: die christliche Hoffnung, die viel mehr ist als eine einfache geistliche Tröstung, denn sie gründet sich auf die Macht der Auferstehung, die durch den Glauben und die Werke der Nächstenliebe bezeugt wird.“